Share Button
Die Feuerversicherung im Überblick

Beim Neubau eines Einfamilienhauses können verschiedene Gefahren lauern. Neben dem Ausbruch eines Feuers besteht auch das Risiko, dass die bereits vorhandene Bausubstanz durch einen Blitzeinschlag oder eine Explosion zu Schaden kommt. Die Feuer- und Rohbauversicherung schützt vor diesen Gefahren und sorgt so dafür, dass das Gebäude auch bei solchen Schäden kurzfristig fertig gestellt werden kann.

  1. Die Feuer-Rohbauversicherung im Überblick
  2. Die Leistungen der Feuer-Rohbauversicherung
  3. Die Vorteile der Feuer-Rohbauversicherung
  4. Für wen sich die Feuer-Rohbauversicherung eignet
  5. Die individuelle Ausgestaltung des Versicherungsvertrages

1. Die Feuer-Rohbauversicherung im Überblick

Während der Bauphase ist eine Immobilie kaum versichert. Schließlich ist der Abschluss einer vollständigen Wohngebäudeversicherung erst mit der Fertigstellung möglich. Da jedoch auch beim Hausbau Gefahren lauern können, bieten viele Versicherungsunternehmen bereits mit dem Spatenstich die Möglichkeit, eine abgespeckte Variante der Wohngebäudeversicherung abzuschließen.

Die Feuer-Rohbauversicherung tritt in diesem Fall ein, wenn das Gebäude durch Feuer, durch Blitzeinschlag oder auch durch eine Explosion beschädigt wird. Die hierbei entstehenden Kosten werden dann von der Versicherung übernommen, sodass sich die Baukosten insgesamt nicht erhöhen. Mit Abschluss der Bauarbeiten wandelt sich die Feuer-Rohbauversicherung dann in eine klassische Wohngebäudeversicherung, die die Immobilie und die Hausbesitzer rundum schützt.

2. Die Leistungen der Feuer-Rohbauversicherung

Wird das Gebäude oder die bereits fertig gestellte Bausubstanz durch Feuer, Blitzeinschlag oder Explosion beschädigt, tritt die Feuer-Rohbauversicherung ein. Die übernimmt die Kosten für die Wiederherstellung des Gebäudes und sorgt so dafür, dass die Bauarbeiten zügig fortgesetzt werden können. Da zum Gebäude nicht nur die Hülle des Hauses, sondern auch alle auf dem Baugrundstück befindlichen Baustoffe gehören, sind diese natürlich ebenfalls mit versichert. Sollten also auf dem Grundstück gelagerte Fenster bei einer Explosion zu Bruch gehen, werden auch diese ersetzt. Gleiches gilt natürlich für alle weiteren Baustoffe, die auf dem Grundstück gelagert wurden. Gegen Diebstahl schützt diese Versicherung allerdings nicht. Hier bieten die Versicherungsunternehmen verschiedene weitere Bauherrenversicherungen, die bei Bedarf abgeschlossen werden können.

Diese Leistungen bietet die Feuer-Rohbauversicherung:

  • Übernahme der Kosten für die Reparatur des Hauses
  • Ersatz der beschädigten Baustoffe, die auf dem Grundstück gelagert wurden
  • Schäden an angrenzenden Grundstücken
  • Übernahme von Aufräumarbeiten

Da bei einem Feuer oder einem Blitzeinschlag nicht nur das Gebäude selbst, sondern auch angrenzende Grundstücke geschädigt werden können, trägt die Feuerversicherung alle durch den Brand verursachten Kosten. Hierzu gehören auch eventuell notwendige Aufräumarbeiten.

3. Diese Vorteile bietet die Feuer-Rohbauversicherung

Ein Brand an einem Rohbau kann enorme finanzielle Folgen haben, denn je nach Größe des Objektes werden bei einem Neubau bis zu 150.000 Euro fällig. Wird die Gebäudehülle beschädigt, müssten die Besitzer selbst für diese Kosten aufkommen. Da durch die Immobilienfinanzierung meist alle vorhandenen Mittel aufgebraucht wurden, wäre hierfür ein Zweit- oder Zusatzkredit nötig, der oft nur zu sehr hohen Zinsen vergeben werden kann.

Mit einer Feuer-Rohbauversicherung übernimmt die Versicherung diese Kosten, sodass Immobilienbesitzer verschont werden können. Der große Vorteil hierbei ist, dass die Feuer- und Rohbauversicherung beitragsfrei bleibt, sofern sich die Versicherung im Anschluss in eine klassische Wohngebäudeversicherung wandelt. Es entstehen also keine zusätzlichen Gebühren.

Die Vorteile der Feuer-Rohbauversicherung im Überblick:

  • Keine finanzielle Mehrbelastung der Bauherren
  • Übernahme von Schäden durch Brand, Explosion, Blitzeinschlag
  • Zügiger Fortgang der Bauarbeiten
  • Keine Gebühren für die gesamte Bauzeit

4. Für wen eignet sich die Feuer-Rohbauversicherung

Da Feuerschäden an einem Rohbau zu extremen Mehrkosten führen können, ist die Feuer-Rohbauversicherung für alle Bauherren geeignet, und zwar unabhängig davon, ob das Gebäude später von Privatpersonen oder Unternehmen genutzt wird. In beiden Fällen ist es wichtig, auch den Rohbau abzusichern und sich so vor hohen Kosten zu schützen. Zumal die Versicherung von den meisten Versicherungsunternehmen ohnehin kostenfrei angeboten wird. Gemeinsam mit dem Versicherungsberater wird einfach eine Wohngebäudeversicherung abgeschlossen, die bis zur endgültigen Fertigstellung als Feuer-Rohbauversicherung beitragsfrei läuft. Mit Fertigstellung wird dieser Termin an die Versicherung gemeldet, ab sofort steht dann eine vollumfängliche Wohngebäudeversicherung zur Verfügung.

5. Die individuelle Ausgestaltung des Versicherungsvertrages

Die Feuer- und Rohbauversicherung ist ein Vertrag, der ein noch nicht fertig gestelltes Gebäude im Rohbau schützt. Neben den individuellen Versicherungsbedingungen sollte hier auch überprüft werden, wie lange der Versicherungsschutz gilt. Zwar wird generell angegeben, dass die Versicherung bis zur Fertigstellung des Hauses leistet, oftmals ist die Versicherungsdauer jedoch auf sechs bis zwölf Monate begrenzt. Vor allem Bauherren, die selbst Hand anlegen und daher etwas mehr Zeit für die Fertigstellung benötigen, sollte einen Vertrag wählen, der eine möglichst lange Versicherungsdauer bietet.

 

Wohngebäude- und Feuer-Rohbauversicherung als Paket?

Wer sich ein Haus bauen möchte, der sollte auch den Rohbau versichern lassen. Ein Brand kann auch hier Schäden mit gravierenden finanziellen Folgen anrichten. Die Feuer-Rohbauversicherung gibt es meist als Zusatzversicherung zur Wohngebäudeversicherung. Sie reguliert Schäden, die in der Bauphase durch Brand, Blitzschlag oder Explosion entstehen. Gut zu wissen: Viele Banken bestehen bei der Kreditvergabe auf eine Feuer-Rohbauversicherung.

 

Ist die Feuer-Rohbauversicherung kostenlos?

Viele Versicherungen bieten Feuer-Rohbauversicherung für 6 oder mehr Monate kostenfrei an, wenn Hausbesitzer gleichzeitig eine Wohngebäudeversicherung abschließen. Die Feuer-Rohbauversicherung gilt dabei bis zur Fertigstellung des Hauses, und mit dem Einzug beginnt automatisch die Wohngebäudeversicherung zu greifen. Darin sind Schäden durch Feuer ohnehin enthalten.